Tag der Offenen Tür

der Abteilung TuV des 1. FC Spich

 Der letzte Tag der offenen Tür lag schon lange zurück, so entschloss sich der Vorstand der Abteilung dies einmal in diesem Frühjahr umzusetzen. Tag der offenen Tür Taffi 2 400

Wie im Vorfeld abgesprochen haben sich alle Abteilungen mit Infoständen im Eingangsbereich präsentiert.
Die Leistungsturner/innen sogar mit einer Stellwand und Spendenbox, mit der für Spenden für die neue Airtrackbahn geworben wurde. Für die Kinder und Eltern der Kinderturngruppen gab es Informationen über die Aktion „Kinder stark machen“ in unserem Verein und neue Taffi-T-shirts gab es auch zu kaufen.

Nach der Begrüßung durch den Abteilungsleiter Dietmar Engelskirchen machten die drei Eltern Kind Gruppenmit ihren Übungsleiterinnen Astrid, Daniela und Silvia den Anfang. Sie hatten für die Kinder einen Geräteparcour aufgebaut. So konnten die Kinder mit ihren Eltern nach dem Begrüßungslied alle Gerätestationen ausprobieren.

Alle Kinder ab vier Jahren haben sich im Anschluss in der Hallenmitte mit ihren Übungsleiterinnen Birgit, Bianca, Silvia, Simone und Lisa getroffen. Sie haben nach dem Taffitanz und einem Fotostopp mit Taffi, dem Kinderturnclub Maskottchen eine Gerätelandschaft absolviert. Die großen Mädchen ab 10 Jahren turnten ebenfalls mit und bauten zwischendurch eine menschliche Pyramide. Nun folgte die Tanzgruppen von J. Jendrek sie zeigten zwei neu einstudierte Tänze. Parallel zu den Kindergruppen zeigten die Leistungs-turner/ innen ihr Können am Boden, Reck, Stufenbarren und Schwebebalken.

Nach einer kleinen Um-und Abbaupause zeigten die Gymnastikdamen einen Ausschnitt aus ihrer Gymnastikstunde. Den Anfang machte die Gruppe von Susi Jacob mit einer flotten Gymnastik zu Liedern von Andrea Berg. Im Anschluss die Gruppe 50 Plus unter Leitung von Margret Döring, Monika Mirbach zeigt mit ihren Damen Bodyworkout und zum Schluss stellte Steffi Trommelen ihre Zumba Gruppe vor.

Hierauf folgten die Kampfsportler mit Dju Su, Taekwondo und Kendo. Mit Demonstrationen ihrer Kampfkunst die sie mit sehr großer Disziplin und voller Konzentration vortrugen.

Im letzten Teil folgte eine Demonstration der verschiedenen Volleyballmannschaften. Von den Jugendmannschaften bis hin zu den Seniorenhobby Spielern. Viel Spaß gab es als zum Schluss ein kleiner Wettbewerb jung gegen alt ausgetragen wurde.

Birgit Struve

Zugriffe: 6293