Turner - Ausblick Ligasaison 2018

 Seit letzter Woche stehen die Begegnungen für die Rheinlandliga der Turner 2018 fest. Der 1.FC Spich wird in dieser nächsten Saison zum ersten Mal mit zwei Teams vertreten sein. Die erste Mannschaft startet in der Oberliga als 1.FC Spich 1, die zweite in der Landesliga in einer TG (Turngemeinschaft) mit dem sechsmaligen Deutschen Mannschaftsmeister Bayer 04 Leverkusen. Für beide Mannschaften verspricht die anstehende Saison sehr interessant zu werden: 

In der Oberliga trifft der FC in dieser Reihenfolge auf Vorjahressieger KTV Ruhr-West, Ligaprimus KTT Oberhausen, den TV Eintracht Mützenich 1 und dann im Finale (in einer Doppelbegegnung) auf die WKG Verlautenheide / Hoengen und den Bonner TV 1.

Besonders interessant sind hier die Begegnungen gegen das KTT Oberhausen am 17.03. (Heimwettkampf), das Finale am 28.04. und der jetzt schon als für die Abschlusstabelle als sehr wichtig erkennbare Auswärtswettkampf am 21.04. beim TV „Pommelhorse“ Mützenich. Letzterer Verein hatte sich vor der vergangenen Saison deutlich verstärken können und wird wie in den letzten Jahren auch 2018 auf Augenhöhe mit unserer Mannschaft stehen. Nebenbei ist auch ihre Heimstärke bekannt, die vor für die Liga ungewöhnlichen oftmals um die 100 Zuschauern sicherlich auch zu beachten sein wird.

Auswärts gegen die KTV Ruhr-West (24.02.) und zuhause gegen das KTTO malen wir uns hier und da Chancen auf Gerätepunkte aus. Schließlich waren wir es, die nach über drei Jahren in Folge Oberhausen dieses Jahr zum ersten mal ein Gerät abnehmen konnten. Spannend wird auch die Doppelbegegnung im Finale gegen die WKG Verlautenheide / Hoengen und die erste Mannschaft des Bonner TV. Erstere ist ein solider Zusammenschluss zweier Vereine aus dem Aachener Umland, die ebenso Drittligaerfahrung in ihren Reihen haben wie der Bonner TV. Dieser wird vermutlich aufgrund von Abgängen im Vergleich zu den letzten Jahren etwas geschwächt ins Rennen gehen. Unterschätzen darf man die Bonner deshalb aber keinesfalls, was zusammen mit anderen Faktoren eine Prognose für die Saison recht schwierig macht.

Mit viel Pech vom letzten Platz bis hin zum Treppchen ist hier eigentlich Alles drin.

 

In der Landesliga geht eine gut aufgestellte Truppe bestehend aus unserem und dem Leverkusener Nachwuchs, sowie sporadisch wohl auch dem ein oder anderen Leverkusener Routiniers (Ü40) an den Start.

Die Gegner heißen hier, in dieser Reihenfolge, SG Wanheimerort / Rheinhausen, Bonner TV 2, Gladbacher Turnteam und im Finale, ebenfalls wie in der Oberliga eine Doppelbegegnung, SV Rot-Weiß Bonn-Röttgen und TV Eintracht Mützenich 2.

Die interessantesten Begegnungen werden unsere Heimwettkämpfe zur Eröffnung der Saison am 17.02. und am 14.04. sein, sowie der Auswärtswettkampf beim Bonner TV 2 (10.03.).

Direkt die erste Begegnung gegen die Duisburger Startgemeinschaft Wanheimerort / Rheinhausen wird eine Wundertüte. Der TV Wanheimerort kommt herunter aus der Oberliga Westfahlen, der OSC Rheinhausen kann aus den letzten Jahren ebenfalls Oberligaerfahrung im Rheinland nachweisen. Es ist hier recht schwer abzuschätzen wie viel noch von den jeweiligen Oberligateams übrig ist, zumindest der TVW scheint durch die Abgänge der Hoengener Turner in Richtung Eigenständigkeit schwer getroffen.

Die Personalprobleme der ersten Mannschaft des Bonner TV könnten sich auch auf deren Zweitvertretung ausgewirkt haben. Es ist unklar wer hier hochgezogen werden wird um oben womöglich entstandene Lücken zu füllen. Ebenfalls noch schwer einzuschätzen ist die Stärke des SV RW Bonn-Röttgen, der nach einer Saison Pause jetzt wieder antritt, und die der zweiten Mannschaft des TV Mützenich. In Dieser wird vermutlich auch auf einen Mix aus solidem Nachwuchs und aus der Erstvertretung erfahrenen „Profis“ gesetzt werden.

Trotz all der Unsicherheiten in der Einschätzung der Gegner wissen wir hier aber um unsere Stärke. Die Nachwuchsarbeit in Spich und Leverkusen ist ausgezeichnet und die Leverkusener „alten Herren“, wenn auch wohl nur vereinzelt einsetzbar, bringen teils jahrzehntelange Erfahrung ins Team.

Wir streben hier insgesamt betrachtet den Saisonsieg an.

Interessierte Zuschauer sind bei den Heim- und Auswärtswettkämpfen immer sehr gerne gesehen. Das Dargebotene kann doch schon als spektakulär bezeichnet werden. Also - Save the date!

Zugriffe: 150