8. Spieltag 2017/18: SV Leuscheid III – 1. FC Spich

Schlaft Spicher, schlaft…

white male 1702329Kopie kleinSANKT AUGUSTIN, 25. November 2017 - Letztes Wochenende machten sich die Spicher Damen auf den Weg nach Sankt Augustin Menden. Die Spielerauswahl dieses Wochenendes war sehr überschaubar, denn die Damenmannschaft tauchte im Schulzentrum Menden Süd nur zu sechst auf und ohne Trainer. Naja, je nachdem wie man es sehen will waren vielleicht auch nur vier potentielle Spielerinnen vor Ort. Eine von sechs stand für den Spieltag aus dem Krankenbett auf, eine weitere aus Ihrem Koma von der Party am Freitagabend...

Angekommen an der Sporthalle wurde man von einer überaus engagierten Hausmeisterin empfangen, die die Mannschaften zu ihren Umkleiden führte. Vor Hallenbetritt mussten unbedingt die Straßenschuhe in Hallenschuhe gewechselt werde, ansonsten hatte man das Glück während des Hallenaufenthaltes blaue Mülltüten um die Schuhe stülpen zu dürfen.

Der Gegner dieses Wochenendes hieß SV Leuscheid III, doch mehr als der Name war den Spicherinnen noch nicht bekannt. In der Halle machten wir uns dann mit den Gegnern bekannt. Als wir realisierten, dass die gegnerische Mannschaft durchschnittlich mindestens fünf bis sieben Jahre jünger war als wir, schien der Sieg schon in Sichtweite. Während des Einspielens überraschte uns sogar noch unser Trainer JD. Auch er war von einem Sieg überzeugt.

Gegen 16:40 Uhr startete der erste Satz. Spielerwahl und Aufstellung der Spicher fielen bei sechs Spielerinnen nicht schwer, somit ging es ohne viel Gequatsche schnell los.

Die Spicher Damen begannen mit Aufschlag und machten die ersten drei Punkte; die Gegner behielten den Ball beim Aufschlag nur für einen Punkt, danach waren die Spicher wieder dran und bauten die Führung nochmal richtig aus. Caro H. machte demnach 9 weitere Punkte, sodass es schnell 12:1 aus Spicher Sicht stand.

Der ganze erste Satz verlief weiterhin so, dass die Gegner nach höchstens zwei Punkten in Folge ihren Aufschlag abgaben. Am Ende des ersten Satzes stand es 25:7 aus Sicht der Spicher. Spätestens nach dem ersten Satz merkten alle, dass dies ein schnelles Spiel wird, denn immerhin dauerte dieser nur 15 Minuten. Trainer JD gab der Damenmannschaft den Rat dieses Spiel als gutes „Trainingsspiel“ zu nutzen. Um zum Beispiel zu üben, wo man zu stehen hat.

Genauso starteten die Spicherinnen in den zweiten Satz und zudem noch mit dem Ziel diesmal die Gegner nicht über 7 Punkte kommen zu lassen. Die Motivation hielt bei den Spicher Damen dennoch nicht lange und sie begannen sich zu langweiligen, demnach kam dann doch überraschenderweise ab und zu mal ein Ball rüber und Leuscheid 3 punktete. Dennoch erreichten die Gegner nur 9 Punkte und auch der Satz ging mit 25:9 an die Spicher.

Noch kränker und müder fühlte sich die Mannschaft und startete so in den dritten und voraussichtlich letzten Satz. Mit Motivationssprüchen und Schlachtrufen versuchten sich die Mitspielerinnen der Spicher Damenmannschaft gegenseitig aufzuwecken und wachzuhalten. Das Ziel war hier einfach nur den Satz schnell, aber dennoch gut zu beenden. Das anfangs gesetzte Ziel, die Gegner auf keinen Fall mehr als 10 Punkte machen zu lassen stand immer noch fest. Demzufolge ließen die Spicherinnen Leuscheid 3 auch nie mehr als einen Punkt in Folge machen. Auch der letzte Satz entschied sich überraschenderweise für den 1. FC Spich mit 25:8 nach nur 16 Minuten.

In nur 45 Minuten siegten die Spicher Damen und konnten somit Ihren Platz als Spitzenreiter halten.

Letztes Wochenende konnte sich die Mannschaft gegen Leuscheid nochmal ausruhen, aber spätesten bei der nächsten Begegnung am 10.12.2017 gegen RWR Volleys Bonn IV sollten alle ausgeschlafen antreten, damit der 1. FC Spich auch auf dem ersten Platz überwintern kann.

Für den 1. FC Spich siegten: Lena J., Caro H., Ramona F., Vivian S., Jessi S. und Kyra R.

Autor: Kyra R.

Zugriffe: 52