12. Spieltag 2017/18: TV Eitorf II – 1. FC Spich

Von Seehunden und Piraten

EITORF, 21. Januar 2018 - Man sollte doch meinen, der Sonntagmorgen sei ein geruhsamer Morgen, am dem man ausschläft und anschließend mit der Familie frühstückt… falsch gedacht! Schon morgens um acht mussten die Spicher Damen ihre erste Lektion lernen: Spielbeginn um 10 Uhr ist eindeutig zu früh, erst recht, wenn besagtes Spiel in Eitorf stattfindet.

20180125 8So konnte man bereits zu sehr früher Stunde vereinzelte Spicher auf dem Weg zur Dreifachhalle beobachten. Und sollte tatsächlich jemand zu dieser unsäglichen Zeit aus dem Fenster geschaut haben, hätte er sich mit Sicherheit besonders über den Piraten gewundert, der mit Augenklappe und Spich-Pulli am Treffpunkt ankam. Obwohl sich sicherlich jeder einzelne die Frage stellte, ob es sich dabei um ein improvisiertes Karnevalskostüm handelte oder ob es nur den Gegner erschrecken sollte, musste man leider eines Besseren belehrt werden und erkennen, dass die Augenklappe dazu diente, eine Verletzung vor weiterem Schaden zu schützen. Aber wie man später noch erfahren sollte: Auch Piraten können Volleyball spielen. Und so gerne der Pirat auch auf seiner Black Pearl nach Eitorf gesegelt oder zumindest im schicken Mercedes vorgefahren wäre, musste er sich doch mit einem kleinen Toyota zufrieden geben. Tja, Pech gehabt!

IMG 20180121 WA0000 kleinDoch vor Spielbeginn erwartete die Spicher Damen eine weitere große Überraschung. Es schien, als hätte sich unbemerkt ein Seehund in ihre Mitte geschlichen, der unter der Leitung von Tierpflegerin Ramona erstaunlich präzise Kopfbälle spielen konnte. Da waren schon mehrere für Blicke nötig, um zu erkennen, dass es sich dabei um Jessi handelte! Kleiner Tipp am Rande: falls du noch ein Karnevalskostüm suchst, ich empfehle Seehund!

Nach all den verwirrenden Erkenntnissen begann das Team dann doch sich einzuspielen und sich auf das kommende Spiel zu fokussieren. Das Ziel war die Tabellenführung zu festigen und das Spiel möglichst schnell zu beenden, da sie um 12 Uhr zum Anpfiff des Spiels der Herrenmannschaft wieder in Spich sein wollten. Im Nachhinein ließen sich über das Spiel genau zwei gute Dinge sagen: nämlich dass beide Ziele erreicht wurden. Über den Spielverlauf sollte man hingegen vielleicht nicht allzu viele Worte verlieren.

IMG 20180121 WA0009Nachdem Eitorf im ersten Satz mit 7:1 in Führung gegangen war und die Spicher zunächst ratlose Mienen zeigten, konnten sie sich zum Glück doch noch fangen und Eitorf beim Spielstand von 14:10 (aus Spicher Sicht) zu einer Auszeit zwingen. Und obwohl es zwischendurch nochmal eng zu werden schien, entschieden sie den Satz mit 25:22 glücklicherweise doch noch für sich. Auch der zweite Satz war zu Beginn ein ziemliches Hin und Her, bis sich der 1. FC Spich mit einer Führung von 18:12 absetzen konnte und auch diesen Satz mit einem Endstand von 25:17 gewann. Ob allerdings Trainer JD tatsächlich ständig mit dem jüngsten Spicher Fan zum Auto musste oder ob er die Halle in Wahrheit hin und wieder verließ, um ein paar Verzweiflungstränen zu verbergen, bleibt eines der großen Mysterien des Spieltags. Doch das Beste kommt zum Schluss und nachdem die Spicher im dritten Satz mit 19:17 führten, wurde das Spiel letztendlich doch noch mit einigen ansehnlichen Spielzügen und einem Punktestand von 25:17 beendet.

20180125 14Da es über das Spiel nicht mehr viel zu sagen gab, machte sich das Team möglichst rasch auf den Heimweg, um die Herren bei ihrem Spiel gegen Menden-Much zu unterstützen. Doch da Spoiler ja bekanntlich nicht gut ankommen, empfehle ich an dieser Stelle nur den Spielbericht der Herrenmannschaft selbst zu lesen: 12. Spieltag 2017/18: 1. FC Spich – VC Menden-Much II

Für Spich holten sich 3 Punkte: Carla H., Caro H., Jessi S., Kyra R., Lena J., Ramona F., Silvi R., Vivi S. und Coach Jan Dirk S.

Autor: Caro H.

Zugriffe: 781