3. Spieltag 2018/19: TFG Köln-Nippes – 1. FC Spich

Kurz und schmerzvoll

4 klein

KÖLN, 6. Oktober 2018 - Gegen 15:30 Uhr machten sich die Spicher Damen auf zum 3. Spieltag nach Deutz um dort auf den TFG Köln Nippes zu treffen. Bereits in der Saisonvorbereitung haben die Spicherinnen gegen die Mannschaft erfolgreich gespielt und waren deshalb frohen Mutes. Angekommen vor der Deutzer Halle sollte die gute Laune nicht von langer Dauer bleiben:

Die Damen wollten die Halle betreten um das noch laufende Spiel anzuschauen, jedoch war dies aufgrund von Platzmangel nicht möglich, sodass die Spicherinnen sich die Zeit draußen noch etwas vertreiben mussten. Die übriggebliebene Zeit konnte auch tatsächlich sinnvoll genutzt werden, denn die zweite Überraschung erwartete diese. Die Parkplätze vor der Halle erwiesen sich nicht für jedermann, sodass einige noch ein wenig um die Halle kurvten um einen geeigneten Stellplatz zu finden. Nun ja, wie dem auch sei, die gute Laune konnte der Damenmannschaft dennoch keiner verderben, vor allem da Vivian Schmidt alle mit Leckereien beköstigte.

1 kleinGegen 16:30 Uhr fing die Damenmannschaft an sich einzuspielen und realisierte, dass dies nicht die gleiche Mannschaft auf der anderen Seite war wie beim Trainingsspiel, sondern noch um einige Spielerinnen erweitert worden ist. Während sich die Spicher Damen mit 1 1/2 Stellerinnen (Jugendspielerin Zoë und Verletzte Caro) einspielten bekamen diese bereits einige harte Bälle ab... die Spannung stieg so langsam doch.
Die erste Aufstellung startete mit Zuspielernachwuchs Zoë, die aufgrund des Stellermangels ins kalte Wasser geworfen wurde.

IMG 20181006 WA0017 kleinMit Aufschlagrecht und der besseren Seite schien das Glück mit dem 1. FC Spich zu sein, doch dies sollte nicht lange halten. Die Mannschaft aus Nippes war vom Trainingsspiel kaum wieder zu erkennen und es folgten viele starke Angriffe und Aufschläge ins Feld, sodass es am Ende des ersten Satzes 25:9 stand. Trainer JD beendete den ersten Satz mit den Worten „das vergessen wir jetzt einfach mal“ und auch die Mädels waren der Meinung das sollte besser gehen. Diesmal Aufschlag bei Nippes, was die Spicher die ersten 6-7 Punkte kostete. Auch aus diesem Loch konnten sich diese leider kaum befreien und auch der Satz ging an die gegnerische Mannschaft mit einem 25:13.

3 kleinDie Laune und der Mut der Spicherinnen waren dementsprechend schon auf dem Heimweg. Für den letzten Satz wechselte JD nochmal bunt durch in der Hoffnung, dass... naja, was auch immer. Und der letzte Satz schloss sich den beiden ersten an, sodass die Gegner nach einem verdienten 25:9 mit 3:0 die Halle verlassen konnten.

Fazit: Die Spicher Damenmannschaft war wohl nicht in bester Form, was bei so einem Gegner auf jeden Fall von Vorteil gewesen wäre. Viele gute Aufschläge und Angriffe, die einfach nicht sauber abgewehrt werden konnten, kosteten dem 1. FC Spich viele Punkte.

Wir gratulieren dem TFG Köln Nippes und freuen uns auf die weiteren Saisonspiele, jedoch haben wir jetzt erstmal 3 Wochen Spielpause, nach denen wir auf jeden Fall wieder gestärkt aufs Feld treten werden!

Für den 1. FC Spich spielten: Caro Herrmann, Vivian Schmidt, Carla Hadamek, Shila Niknazemi, Ramona Fester, Marit May, Luka Stelter, Zoe Danniker, Jessica Suchy, Lena Janßen und Kyra Reinke

Autor: Kyra Reinke

Zugriffe: 339