12. Spieltag 2017/18: 1. FC Spich – VC Menden-Much II

"Hallo, ich bin Christoph"

Von Liverpool, über Kitzbühel, bis nach Spich!

20180121 122959SPICH, 21. Januar 2018 - Wir schreiben die Woche vom 14.01. bis 21.01.2018. Die Jungs vom 1. FC Spich (nach dem 6. Spieltag noch Vorletzter in das Landesliga) sind hoch motiviert und sollen am Sonntag auf die zweite Mannschaft vom VC Menden-Much treffen. Diese hatten bis dahin lediglich 7 Sätze (Spich 15) und vor allem kein einziges Spiel abgegeben. In Spich hoffte man auf ein Fest der nicht zu erwarteten Ereignisse:

 - Liverpool leitete die Serie der Serienbrecher am 14.1. in der Premier League gegen die bis dahin ungeschlagenen ManCitizens (4:3) ein.

 - Am darauffolgenden Samstag gewann nach 1979 das erste Mal wieder ein Deutscher, Thomas Dreßen, die Abfahrt 'Streif' am Hahnenkamm (Kitzbühel).

Die Reds hatten es somit in England vorgemacht, wie man einen ungeschlagenen Ligakonkurrenten in die Schranken weisen kann. Dass die Spicher auf der Streif [Wikipedia: "eine der schwierigsten und gefährlichsten Rennpisten der Welt"] bestehen können, hatte unser Lulu bereits im vergangenen Jahr gezeigt. Somit standen die Karten nicht schlecht.

20180121 122708Der erste Satz begann und Spich lief bis zum Spielstand 11:14 den Gästen hinterher. Erst durch eine starke Aufschlagserie (4 Punkte) von Kay Stoebke konnte eine Führung für Spich (15:14) eingeleitet werden. Mit gestärktem Selbstbewusstsein, auch gegen vollzählig angereiste Mendener etwas ausrichten zu können, baute Spich die Führung aus. Auch eine sehr konstante Annahmeriege unter Leitung von Tobias Szemkus, der an diesem Tag erstmals im Liberotrikot auflief, verhalf zum ersten Satzsieg (25:19).

20180121 123116Im zweiten Satz schien sich der Ablauf zu drehen. Spich dominierte von Beginn an das Spiel und lag immer 1-2 Punkte vorne. Dies hielt bis zum Spielstand 19:18 an. Das Spiel, sowie das Selbstbewusstsein schien den Spichern trotz lautstarker Unterstützung der angereisten Spicher Mädels zu entgleiten. Bei 22:24 hatte Menden den ersten Satzball. Die beiden Auszeiten waren auf Spicher Seite bereits genutzt worden. So blieb nichts anderes übrig, als mit voller Unterstützung von der Bank, wie auch vom Oberrang unserer Volleyballarena am Asselbach, das Spiel zu drehen. Satz-Endstand 27:25!

20180121 122304Der Glaube daran, dass man heute die Willensstärkere Mannschaft in der Halle sei, schien zu beflügeln. Die Lufthoheit, welche Sebastian Schaumann mit Bravur im Angriff einzusetzen wusste, half allerdings nicht bei der Annahme und so lag man im dritten Satz schnell mit 1:5 Punkten hinten. In der Auszeit beim Spielstand 5:10 fand Carsten Ullmann dann die richtigen Worte. Mit Konstanz und dem nötigen Druck im Angriff kämpfte man sich ins Spiel zurück. Bei 21:21 (zweite Auszeit Spich) schien es nochmal kurz spannend zu werden. Letztendlich konnte aber auch der dritte Satz mit 25:23 auf dem Spicher Konto verbucht und damit die Serie der gebrochenen Serien fortgeschrieben werden. Ein weiterer Debütant an diesem Tag war Christoph Türk, welcher eigentlich seit Saisonbeginn (wieder) in unseren Reihen spielt, sich allerdings dem ein oder anderen Spieler erstmals vorstellen musste.

20180121 124106Mit einem kurzen Blick auf die Tabelle, wo wir nun auf dem 2. Platz (hoffentlich nicht nur) gastieren und dem Selbstbewusstsein, als erste Mannschaft den Tabellenführer mit 3:0 nach Hause geschickt zu haben, gehen wir nun in das nächste Heimspiel. Dies findet am Samstag, 27.01.2018, in der Dreifachhalle Asselbachstraße gegen TVA Hürth Volleyball V statt. Zuschauer sind herzlich eingeladen die Mannschaft zu unterstützen!

Die Serie von Menden brachen für Spich: Jan Mayer, Sebastian Schaumann, Felix Scheel, Holger Alsmann, Volker Neumann, Lukas Preis, Kay Stoebke, Tobias Szemkus, Matthias Wiegand und Coach Carsten Ullmann

Autor: Matthias Wiegand

Zugriffe: 968